Römer

Von Lukas Mittendorf

 

Die Römer hatten eine der fortgeschrittensten Zivilisationen, die man sich im Zeitraum zwischen dem 8. Jahrhundert v. Chr. Und dem 7. Jahrhundert n. Chr. vorstellen kann. Neben der erfolgreichen Wirtschaft, dem Rechtswesen und der Kultur boten auch die bekannten Gladiatorenkämpfe und das beeindruckende Militär der Römer viel Spannung und Faszination. Genau deshalb hat sich Frau Seidler für diese Thematik entschieden. Zusammen mit ihren Schützlingen begibt sie sich auf die Spur der Römer und untersucht die oben bereits genannten Themenfelder. Eine durchaus spannende und empfehlenswerte Zeitreise!


Film ab!

 

Von Rosalie Zechel

Filme gucken, klar, das kann jeder. Aber endlich mal einen eigenen Film drehen, das ermöglicht das Projekt Film ab. Erst gibt es Unterricht im Fach Kamera, danach werden Filme geschnitten und eigene gedreht. Mit viel Spaß und Kameras wird an die Sache rangegangen. Und zum Ende des Projekts wünschen sich die Gruppen einen eigenen Film. Frau Koch und Frau Mersch, die das Projekt leiten, haben mit ihrer Idee ins Schwarze getroffen. Viele Teilnehmer aus verschiedenen Jahrgängen zeigen an diesem Projekt großes Interesse und arbeiten mit eigenen Requisiten sowie ganz viel Freude an ihrem eigenen Film.

Willkommen Wolf

Von Jonas Lumma

 

Das von Herrn Preusse geleitete Projekt bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Spaß und lehrt einiges Wissen über den Schutz der Wölfe und über den Schutz der Schafe. Herr Preusse zeigt den Schülern noch einige Lehrfilme. Bis hin zu selbstgemachten Gipsfiguren, wurde alles über den Wolf und seinen Lebensraum erforscht. Mit viel Spaß und Freude gehen die Schülerinnen und Schüler das Thema Wolf an.

Migration

Von Rosalie Zechel und Carlotta Franz

 

Eines der aktuellsten Themen in Deutschland sind Flüchtlinge. Dieses Projekt setzt sich mit dem Thema Migranten und Vorbereitungen für ein Treffen mit Flüchtlingen auseinander. Es gab Besuche von Sprachlehrern, die Flüchtlingen helfen, Deutsch zu lernen, über Integrationslotsen, welche Geflüchteten bei der Orientierung helfen, bis hin zu dem Besuch von Flüchtlingen selbst. Außerdem besuchen die Projektteilnehmerinnen und Teilnehmer den Sprachklassenkurs der Hauptschule Meinersen.

Pimp your room

Von Carlotta Franz

 

Das Projekt pimp your room wird von fünf Zehntklässlerinnen geleitet. In dem Projekt basteln sie Dinge, um ihr Zimmer zu verschönern. Am ersten Tag wurden sie in zwei Gruppen eingeteilt. Die eine bastelt schöne Eyecatcher für ihr Zimmer, die andere basteln Verzierungen für ihre Schulsachen. Das Projekt wurde von Kindern gewählt, die gerne basteln. Die Projektleiter wollen, dass die Schüler viel Spaß haben und die Zeit genießen.Alle Schüler und Schülerinnen hoffen, dass sie viel Spaß in der Woche haben und schöne Sachen basteln werden.

 

 

Du willst mitmachen?

Dann komm einfach Dienstags in der 8. Schulstunde im SV-Raum und sei dabei!

Das Team hinter den Artikeln

Du fragst dich wer die ganzen interessanten Artikel schreibt?

Wir stellen uns vor...

Weiterlesen

×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos