Umwelt

  • von Nia Hanke

    Um einen besseren Einblick in das Erasmusprojekt zu bekommen, habe ich Emily Wellmann (12 Jahre) aus der 7F2 interviewt. Beim Erasmusprojekthandelt es sich um eine Arbeitsgemeinschaft, die sich mit dem Thema Umweltverschmutzung und Klimawandel auseinandersetzt.

     

  •  Von Ariane Meier

     

    „Plastikfrei - wir sind dabei“ Den Spruch kennen wir doch alle.

    Aber wie lässt sich das Ganze einfach umsetzen?

     

     

    Nr.1 Eine normale Zahnbürste ist aus Plastik.Doch das ist nicht nur für die Umwelt schlecht, sondern auch für uns.Eine bessere Variante ist da die Zahnbürste aus Bambus (gibt es in jedem Bio-Laden).

    Nr.2 Auch im Unterricht kann man Plastik sparen.

    Statt einem Plastik-Hefter kann man überall auch einen Papier-Hefter kaufen.

    Statt einer Plastik-Schere eine aus Metall.

    Statt normalenTintenpatronen kann man wiederverwendbare benutzen.

    Auch bei Schulheften kann man darauf achten,dass sie mit dem blauen Engel versehen sind(findet man überall).

    Nr.3 Wenn man nach großen Partys keine Lust hat abzuwaschen,greift man gerne mal zu Einweg-Geschirr aus Plastik.Doch warum die Umwelt verschmutzen, wenn es auch Einweg-Geschirr aus Bambus und Palmblättern gibt (Amazon,zum Teil auch in manchen Supermärkten)?

    Nr.4 An jeder Theke wo es Kaffee gibt,gibt es auch Coffee-to-go-Becher aus Pappe,aber inzwischen befüllen die meisten auch gerne den eigenen Becher aus Porzellan oder Bambus.Einfachmal nachfragen;)

     

     

  • von Julia Mrowetz

    Vor ein paar Wochen haben wir einen Test gestartet, bei dem wir verschiedene Futtersorten für unsere heimischen Vogelarten ausgelegt haben und sie anschließend beobachtet haben.